Lern das Team kennen – Wenzel Krautmann

Wenzel Krautmann

Willkommen zum bereits vierten Teil unserer Artikel-Serie in der wir euch regelmäßig jemanden aus unserem Team vorstellen. Du hast Fragen die wir nicht gestellt haben? Dann schreib uns doch auf Facebook.

Wenzel-Krautmann-2.jpg

Wie lange bist du schon dabei?

Von Anfang an (2016), als Gründer der Firma Three for One Trading.

Was genau machst du bei Three for One?

Der Einkauf von Karten ist mein Hauptaufgabengebiet. Die Buylist für High End Karten zählt dazu, sowie Marktbeobachtung in den Bereichen OldSchool und Vintage. Ich kaufe jede Karte gerne ein, doch am liebsten sind es Power 9 Karten. Kundenanfragen auf Social Media beantworte ich und außerdem betreue ich unseren Instagram Account. Das macht mir sehr viel Freude. Noch mehr freuen würde ich mich über ein Follow dort ;-)

Wie lange spielst du schon Magic und wie bist du dazu gekommen?

Eine Freundin hatte ein paar Karten bei einer Jugendfreizeit dabei und mir das Spiel erklärt. Das muss im Sommer 1996 gewesen sein. Direkt danach habe ich angefangen meine Freunde nach und nach mit dem Spiel zu infizieren. Erst viele Jahre später im Jahr 2000 habe ich dann mein erstes Turnier gespielt.

Mit welcher Edition hast du angefangen?

Im Laden konnte man damals gerade Alliances Booster kaufen. Jedoch habe ich damals lieber zu den Revised Karten gegriffen. Shivan Dragon, Serra Angel und Mahamoti Djinn waren einfach soviel besser als Force of Will.

Dein grösster Magic Erfolg war…?

Mit Freunden die Welt zu bereisen und dabei sehr viel Spaß zu haben. Mexiko, Kanada, Japan, China, Costa Rica, Russland, USA und überall in Europa waren wir unterwegs. Ich konnte dabei sogar einen Grand Prix gewinnen (Warschau 2013) und vier weitere Top 8 Platzierungen einfahren.

Was ist deine Lieblingskarte?

Waterfront Bouncer – Ein Kumpel gab mir den mal als Spitznamen

Hast du ein Lieblingsdeck?

Ich habe nicht wirklich ein Lieblingsdeck. Grundsätzlich am liebsten spiele ich Midrange in Constructed und “Ultra Weenie” in Limited. 1/1 für 1 mana mit Synergieeffekten für das Deck haben es mir angetan, aber natürlich nur, wenn man damit auch gewinnen kann.

Was ist etwas, das andere vielleicht überraschen könnte oder nicht von dir wussten?

Nach den Worlds 2006 in Paris habe ich sehr lange keine (Magic-)Karten mehr angefasst und Rechtswissenschaften in Tübingen studiert. Diese Wahlheimat habe ich dann vor einem Jahr Richtung Wien mit meiner Verlobten und meiner kleinen Tochter verlassen. Irgendwann im Rentenalter wird es wieder zurück nach Tübingen gehen.